Grenzen und Übergriffe

Auch Kinder sind schon von Grenzüberschreitungen und Übergriffen psychischer wie physischer Art betroffen, ob sie nun von Familienmitgliedern, „Freund*innen“, Fremden oder Bekannten ausgehen. Grenzüberschreitungen werden sehr subjektiv erlebt und bewertet, d.h. jede*r zieht seine*ihre Grenzen selbst und definiert einen Übergriff auf individuelle Weise. Daher ist es besonders wichtig, andere Menschen in ihren Empfindungen ernst zu nehmen, zuzuhören und Mitgefühl zu zeigen.

Schon für Kinder ist es wichtig, ihre eigenen Grenzen zu kennen und zu lernen, auch NEIN! sagen zu können und Übergriffe nicht für sich zu behalten, sondern sich jemandem anzuvertrauen und Hilfe einzufordern. Auch hier können Bilderbücher helfen, dieses schwierige Thema mit Kindern zu besprechen.

Manche der in dieser Kategorie vorgestellten Bücher können eventuell triggernd wirken und sind daher sensibel zu behandeln.

Advertisements